Über uns

 

Wie kam es dazu, dass es in Eichenbrunn Alpakas gibt? Grundsätzlich war es schon immer unser Traum, einmal eigene Tiere zu halten. Dass es sich dabei um Alpakas handelt, daran hatte vor vielen Jahren noch niemand von uns gedacht. Eines Tages im Sommerurlaub 2017 besuchten wir einen Alpakahof und gingen dort mit Alpakas spazieren. Dies hat uns so begeistert, dass wir beschlossen, selbst Tiere dieser Art zu halten. 


Nach diesem Sommerurlaub ging es sehr schnell. Auf der Suche nach einem geeigneten Platz ergab sich die Möglichkeit, ein altes Bauernhaus abzureißen. So mussten wir Hand anlegen und einen Stall sowie eine kleine Hütte in schnellstem Tempo erbauen, da wir sechs Alpakas bereits bei einem Züchter reserviert hatten. Nebenbei mussten wir den Stadel sanieren und alles rundherum herrichten, damit sich die Alpakas auch wohl fühlen. Mit der Hilfe von vielen fleißigen Helfern gelang es uns, innerhalb eines Jahres das Projekt auf die Beine zu stellen.

 

Nachdem der Hofladen und der Stall fertig gestellt wurden, bauten wir noch weiter aus. So errichteten wir zwei Weiden, wo die Alpakas täglich viel Freiraum haben. Dieser weitere Ausbau war notwendig, da sich unsere Herde von sechs auf neun Tiere erweitert hat. Mittlerweile sind bei uns sechs weibliche und drei männliche Tiere beheimatet. Neben den Alpakas sind noch weitere Tiere an unserem Hof eingezogen. So haben auch Kaninchen sowie eine Hündin bei uns Heimat gefunden.

Hofladen & Weideflächen